Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 749 mal aufgerufen
 Buchverlag Krefeld
Harald-H Offline




Beiträge: 5.246

05.09.2010 17:44
RE: Erste Infos und ausgefüllter Fragebogen Antworten

Der Buchverlag Krefeld,

http://buchverlag-krefeld.de/


von der Forenadministration als absolut empfehlenswert eingestuft, wird sich hier noch eingehend präsentieren. Nach einem Telefongespräch mit dem Verleger bin ich davon überzeugt, dass dieser Verlag für Jung- und Neuautoren eine gute Anlaufstelle ist.

Natürlich wird geprüft, was verlegefähig ist, aber wie mir der Verleger, Herr Gerd Kirvel, versicherte, kommt ein hilfreiches Feedback mit der Absage, kein 08/15-Text, sondern Hinweise, wie man sich verbessern kann.

Ich habe ihm das Angebot gemacht, hier und an anderen Stellen Arbeitsgemeinschaften abzubieten, um diesen AutorInnenn weiterzuhelfen.

Wie gesagt, empfehlenswert, auch wenn, besser gesagt, grade weil daher auch Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen!

LG

Harald

Neben dem Buchverlag Krefeld besteht auch noch der >> http://musikverlag-krefeld.de/

[ Editiert von Administrator Harald-H am 28.10.10 18:17 ]

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

Harald-H Offline




Beiträge: 5.246

28.10.2010 18:17
#2 RE: Erste Infos und ausgefüllter Fragebogen Antworten

Fragebogen für Verlage, die in diesem und anderen Foren vorgestellt werden möchten!


Frage 1)

Wendet sich der Verlag hauptsächlich

# an Neuautoren? ja

# an Autoren mit Veröffentlichungen? nur, wenn noch ohne ISBN


Frage 2)

Ihr Verlag wendet sich auch grade an Neuautoren, in welcher Art soll ein Anschreiben an den Verlag erfolgen?

# Nur ein Anschreiben mit einem Exposé

# Anschreiben mit einem Exposé und einer Leseprobe, ca. 2 Normseiten

# Anschreiben mit einem Exposé und 1 bis 2 Kapiteln als Leseprobe

# Das komplette Manuskript.


3) Welche Kosten entstehen dem Autor nach erfolgter Manuskripteinreichung/Einreichung eines Exposés mit Leseprobe, wenn vom Verlag die Annahme signalisiert wurde?

# keine

# man wird darüber mit dem Autor reden


4) Welchen Zeitraum muss man einrechnen, bis das Werk zur Drucklegung kommt?

# bis zu einem halben Jahr

# bis zu einem Jahr

# länger als ein Jahr


5)Welche Mindestauflage / Erstdruck wird verlangt / vorgegeben? keine Vorgaben

# unter 50

# 50 bis 200

# 200 bis 1000

# mindestens 1000

# ab 5000


6) Wie hoch würden sie die von ihnen veranlassten Werbemaßnahmen pro Buch veranschlagen?

# unter 2 Cent

# 2 bis 5 Cent

# über 5 Cent

Werbekosten trägt der Verlag. Durchschnittliche Kosten pro Titel ca. 100 - 500 Euro (abhängig v. voraussichtl. Verkaufserfolg)
https://img.web.de/v/p.gif); BACKGROUND-COLOR: #ffffff; MIN-HEIGHT: 200px; PADDING-LEFT: 0px; BACKGROUND-REPEAT: repeat; FONT-FAMILY: verdana,geneva; FONT-SIZE: 9pt">


7) Welche Autorenhonorare (vom Endverkaufspreis abzüglich MWSt.) werden von ihnen gezahlt?

# unter 10 Prozent

# ca. 10 Prozent

# 15 Prozent und darüber

# andere Regelung, siehe 8)


8) Wir teilen uns mit den AutorInnen den Reingewinn (erzielbarer Preis bei Buchabgabe an den Handel abzüglich Erstellungspreis) und zwar zu folgenden Konditionen

# 30 Prozent Autor - 70 Prozent Verlag

# 40 Prozent Autor - 60 Prozent Verlag

# 50 Prozent Autor - 50 Prozent Verlag

# andere Konditionen


9) Wie hoch ist der von den Autoren zu zahlende Beitrag pro Exemplar bei einem Buch vor Drucklegung?

# nichts, wir gewähren sogar Vorschuss

# nichts

# Die Autoren sollten 50 bis 200 Exemplare mit einem sehr guten Autorenrabatt selbst erwerben

https://img.web.de/v/p.gif); BACKGROUND-COLOR: #ffffff; MIN-HEIGHT: 200px; PADDING-LEFT: 0px; BACKGROUND-REPEAT: repeat; FONT-FAMILY: verdana,geneva; FONT-SIZE: 9pt">

https://img.web.de/v/p.gif); BACKGROUND-COLOR: #ffffff; MIN-HEIGHT: 200px; PADDING-LEFT: 0px; BACKGROUND-REPEAT: repeat; FONT-FAMILY: verdana,geneva; FONT-SIZE: 9pt"># Die Autoren sollten möglichst (keine Pflicht) Exemplare zur eigenen Verwendung (evtl. Eigenverkauf) erwerben - keine Stückzahl-Vorgabe

# einen Druckkostenzuschuß in Höhe von 30 bis 40 Prozent des Endverkaufspreises, wird nach Abverkauf aufgerechnet.


10) Wenn sie uns kontaktieren, bitte folgendes beachten:

# Vor der Einreichung eines Exposés/Manuskriptes rufen sie uns bitte an. Tel. Nr.

# Schicken sie uns ein Exposé und eine Kurzvita auf dem Postwege zu.

# Lassen sie uns ein Exposé und eine Kurzvita als Mail zukommen.



11) Wir setzen für die Einreichung der Manuskripte folgendes voraus:

# nur das Roh-Manuskript in gedruckter Form

# nur das Roh-Manuskript als PDF-Datei oder Word-Anhang

# Ein fertig vor lektoriertes Manuskript, das bei uns nur gegengelesen wird und ein Korrektorat bekommt

# Eine Vorlage für ein Cover sollte

# ein fertiggestelltes Cover nur, wenn druckfähig



12) Um ganz sicher zu gehen, dass bei allen Antworten, die eine vorkostenfreie Verlegung signalisieren noch folgende Informationen, die sich aus den Autorenverträgen evtl. nicht herauslesen lassen:
Setzen sie hier die Mindestsumme ein, die ein Autor bei Ihnen zu bezahlen hat bevor das Buch in den Verkauf kommt und die Höchstsumme, falls das Buch sich mit nur 100 Exemplaren verkauft und der Autor aus dem Vertrag entlassen werden möchte.

Mindestsumme: €

Höchstsumme: €

Wenn sie hier keine Angaben machen, so signalisieren sie den AutorInnen eine Verlegung ohne jegliche Kosten! Bindend!

Unser Verlagsprogramm umfasst hauptsächlich: Sachbücher


Wir verlegen auf keinen Fall: Pornographie, Rassistische und/oder diskriminierende Schriften, Kinder- und Jugend-Gefährdentes








Krefeld, 28. Okt, 2010
…................................................................................ …......................................................................
(Ort, Datum) (Unterschrift)

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

Gast ( Gast )
Beiträge:

16.06.2015 15:12
#3 RE: Erste Infos und ausgefüllter Fragebogen Antworten

Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es den Buchverlag Krefeld leider nicht mehr gibt. Er war wirklich äußerst seriös. Ich habe selbst dort ein Buch herausgebracht. Leider haben bestimmte Umstände den Verlag in die Insolvenz getrieben.

 Sprung  

Forum wird umgebaut - man kann auch dorthin wechseln

"Autorenjournal N° 1 - das Forum"

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz