Diese Seite wird völlig neu gestaltet, vorhandene Beiträge übernommen,
archiviert, ausgeblendet und auf Wunsch der Ersteller auch gelöscht …
#1

RE: Die Feder

in Limericks 19.02.2010 16:45
von Hacky | 130 Beiträge

Es war ein Mann aus Herne.
Er wollte Schreiber werden, gerne.
Doch war ihm die Schreiberfeder gar nicht holt.
Schrieb so manchen Mist,
meist ungewollt.
So das jeder sich das denken konnt,
das er geistig unbewaffnet ist.

nach oben springen

#2

RE: Die Feder

in Limericks 19.02.2010 17:21
von HaraldHerrmann | 5.338 Beiträge

Hallo Hacky,

da werden wir mit denLims mal anfangen:

Die Regeln stehen hier, aber noch mal zur Verdeutlichung:

Die bei uns geltenden Limerick-Regeln

Offenbar gibt es keine eindeutig unumstößlich festgelegte Definition von „Limerick“, sondern unterschiedliche Varianten.
Für unsere Limericks legen wir Folgendes fest.

1. Der Limerick besitzt das Reimschema aabba (dies ist unbedingt erforderlich).

2. Die a-Zeilen besitzen jeweils gleich viele Hebungen. Die b-Zeilen besitzen untereinander ebenfalls gleich viele Hebungen. Bei den b-Zeilen ist die Zahl der Hebungen geringer als bei den a-Zeilen (unverzichtbar).

3. Die erste Zeile endet mit einem Orts-, Städte- oder Ländernamen oder der Bezeichnung einer Region (unverzichtbar).

4. Die erste Zeile enthält ein Typensubstantiv (Mann, Frau, Knabe, Ritter, Taugenichts …) und (nicht unbedingt) ein Adjektiv (lebenslustig, alt, müde, nymphoman …). (Typensubstantiv und Adjektiv können auch erst in der zweiten Zeile auftauchen. Ein Typensubstantiv ist unverzichtbar.)

5. Im Idealfall sollten die ersten vier Zeilen die Person mit charakteristischen Eigenschaften und Handlungen beschreiben – und die letzte Zeile sollte eine mehr oder weniger witzige Pointe enthalten, die sich aus dem zuvor Gesagten ergibt.

6. Eine altertümelnde Sprache ist durchaus erwünscht (aber nicht notwendig); leichte Holprigkeiten dürfen durchaus auftreten.

Das zu gestalten, dazu bedarf es Übung, ich habe geübt und bin, wie unten zu sehen, sogar in einem Buch gelandet.

ich werde deinen Lim mal "selektieren"!

Es war ein Mann aus Herne.
Er wollte Schreiber werden, gerne.
Doch war ihm die Schreiberfeder gar nicht holt.
Schrieb so manchen Mist,
meist ungewollt.
So das jeder sich das denken konnt,
das er geistig unbewaffnet ist.


Schreiben wir am besten so:

Ein neuer Schreiber kam aus Herne
erfolgreich werden wollt er gerne.
Fehlerteufel, ungewollt
noch durch seine Texte trollt,
der große Autor grüßt von Ferne

Damit ist doch alles gesagt, oder?




Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
nach oben springen

#3

RE: Die Feder

in Limericks 19.02.2010 18:58
von Hacky | 130 Beiträge

Guter Mann mit der Pranke
in der Hand die Limmerick-Schranke
werd mich bemühn
Feder wird glühn
da werd ich nich Wanke

Na??? Ist das besser???

nach oben springen

#4

RE: Die Feder

in Limericks 19.02.2010 19:35
von HaraldHerrmann | 5.338 Beiträge



Schon besser, es fehlt jetzt nur noch der Ort in der esten zeile, dann ist e fast perfekt, an anderen Stellen hättest du jetzt schon 10 Pluspunkte, ich vergebe dann mal 9!

Guter Mann aus Schlüchtern
kommentierst das nüchtern
werd mich bemühn
Feder wird glühn
da bin ich nicht schüchtern

oder so




Harald




Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
nach oben springen

#5

RE: Die Feder

in Limericks 12.07.2011 15:16
von jeanna | 47 Beiträge

Na - na mein lieber Oberhesse
bevor ich es gleich noch vergesse
den Ort in Zeile eins,
das war doch deins?
Polier mir bitte nicht die Fresse!



PS:
sagt nicht der Hesse er käme aus Häzze? Insofern ist Oberhesse ja ein Region
Okey-- geb zu, dann häts wohl in Zeile 4 "der" statt "das" heißen müssen


[ Editiert von jeanna am 12.07.11 18:53 ]


.
(c) 2011, jeanna :D
.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1699 Themen und 3574 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen