Diese Seite wird völlig neu gestaltet, vorhandene Beiträge übernommen,
archiviert, ausgeblendet und auf Wunsch der Ersteller auch gelöscht …
#1

RE: Donnerstag, 11. November 2010

in Hot Mail, Neuigkeiten und Austausch 11.11.2010 11:48
von HaraldHerrmann | 5.338 Beiträge

Donnerstag, 11. November 2010

Hallo, guten Morgen, besser gesagt, guten Tag Allen.

Ich melde mich kurz mal, einiges ist noch zu tun und heute Abend, besser gesagt, heute Nachmittag mache ich auf Kutur.

Wo und Wann?

11. Nov. Eröffnung KulturWerkWoche ein Gläschen Sekt auf den Beginn... Eintritt frei
17.10 Uhr


11. Nov. Vernissage Kunstausstellung 11 Künstlerinnen und Künstler stellen aus Eintritt frei
17.10 Uhr

***

Dazu habe ich mich leider zu spät entschlossen, alle Plätze schon weg!

11. Nov. Sooo schööön Wiener Masken- und Musiktheater Eintritt: 10,- €
20.10

***

Wer mehr wissen möchte schaut hier >>

http://www.kulturwerk2010.de/

Also ehrlich, die geben sich ganz schön Mühe, hoffen wir, dass das Projekt greift!

LG

Harald




Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
nach oben springen

#2

RE: Donnerstag, 11. November 2010

in Hot Mail, Neuigkeiten und Austausch 11.11.2010 23:04
von HaraldHerrmann | 5.338 Beiträge

Ach ja, ich habe da einige Lims geschrieben >>

Nidderau

Stadtteile: Eichen, Erbstadt, Heldenbergen, Ostheim, Windecken

***

Es geschah einst im schönen Nidderau,
es fraß sich am Trester ein Widder blau.
Verschwand im Stall,
da gabs Krawall,
er flirtete heftigst mit der dicken Sau.

***

Man sah einen Maler in Nidderau-Eichen
das Haus seines Kunden granitgrau streichen.
Vernahm das Gemunkel,
das wäre zu dunkel,
er meinte, "das wird bald wieder ausbleichen.

***

Es fand vor zehn Jahren in Erbstadt
die Suche für das schönste Verb statt.
Das Siegwort hieß "saufen"
dicht gefolgt gleich von "raufen",
Der Wettbewerb fand halt zur Kerb statt.

***

Es wollte ein Krämer in Heldenbergen
vor den Beutelschneidern sein Geld verbergen.
Alles, was er besaß,
vergrub er im Gras
und vergaß, sich die richtige Stelle zu merken.

***

Es kam ein Rentner aus Ostheim
vom Einkauf mit zehn Flaschen Most heim.
Leerte sie nach dem Motte:
"Komm her, flotter Otto",
bald durfte es auch feste Kost sein.

***

Es wollte die Mutter in Windecken
im Kinderzimmer ihr Kind wecken.
Doch da, oh Scheck,
das Kind war weg,
es tat leis Kichernd im Spind stecken.

***




Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1699 Themen und 3574 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen