Diese Seite wird völlig neu gestaltet, vorhandene Beiträge übernommen,
archiviert, ausgeblendet und auf Wunsch der Ersteller auch gelöscht …
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Die Schöpfung des Literaten: • Absender: HaraldHerrmann, 15.11.2010 10:55

Zitat
Gepostet von Adamon
Ich grüsse die Gemeinschaft:

Ich bin Adamon von Eden, - Nexar von "Nexus, Kreuzpunkt der Welten",
- unsere Stationen sind durch den gleichen Anbieter verwoben,
- Ihr könnt gerne rüberschauen ...



Schon getan ...

Zitat
Gepostet von Adamon
Meine Funktion ist es, - "Literatur an ihre eigentliche Aufgabe des Webens unserer Wirklichkeit"
zu erinnern, - denn "die Welt in der Wir leben, ist das Ergebnis von Übereinstimmungen, und die
Formen dieser Übereinstimmungen, durch welche wir sie begreifen, - werden hier in Wortwerken gewoben". -



Ich sehe Literatur im Gegenteil als einen Beitrag Einzelner, den Interessenten zugänglich gemacht durch Erstellen eigener Bücher. Wenn dabei ein Konsens erzielt wird, schön, das solte aber nicht das vorrangige Ziel sein.

Zitat
Gepostet von Adamon
Genaugenommen ist die Gesamtheit dessen, was wir eine "äussere Wirklichkeit" zu nennen gelernt haben,
- das Ergebnis von miteinander verwobenen Wortwerken, - man hat also als Interpret einen unmittelbaren
Einfluss auf das Ausmass des Begreifens dieser Schöpfung und unseres Einflusses auf sie, - so man diese
Verantwortung wahrnehmen möchte. -



Wir Wortschöpfer stellen unsere Werke zur Verfügung und wenn man bedenkt, dass wir selbst Schöpfungen eines Gewaltigeren sind, dann sind dies im weitesten Sinne Werke unseres Schöpfers und sollten nicht in ein Korsett gezwängt werden.

Zitat
Gepostet von Adamon
Ich distanziere mich personell von jedweder "Literatur um der Literatur willen",
- was diese Welt braucht, sind Anworten, - und Antworten sind Interpretationen. -



Ich präferiere die Literatur des Einzelnen als Ausdruck einer Einmaligkeit jedes Individuums. Wie vorab beschrieben, uns ist diese Fähigkeit geschenkt worden, lasst sie uns weitergeben - ohne Zwänge und Beschneidungen.

Zitat
Gepostet von Adamon
"Literatur" ist für mich in diesem Sinne "ein Transportwerkzeug zur Vermittlung von Sinninhalten
mit der Aufgabe, die Welt, in der wir leben, mitzukreieren". -



... da stimme ich zu.

Zitat
Gepostet von Adamon
Das, was wir als "Macht von Aussen" erleben, - ist das Ergebnis des "sich Raushaltens von Millionen von
schöpfungsfähigen Gehirnen", - nur darum "bleibt Macht für die Mächtigen über". -



Stimmt so auch, aber ohne die "Macht für die Mächtigen", ohne Führungskräfte, die Bestimmen und sich durchsetzen, gäbe es keine Menschheit, hätte sie sich nie durchsetzen können.

Zitat
Gepostet von Adamon
Ebenso wie der Begriff der "Magie" nichts mit einer speziellen Fähigkeit oder einer personellen Macht
zu tun hat, - sondern "die Grundanbindung an die unendliche Quelle aller Schöpfung" bezeichnet. -



?

Zitat
Gepostet von Adamon
In Auszügen stelle Ich, - so Ihr das wollt, - gerne aus meinem Board hier ein,
- die Summe hier einzustellen würde indes das Board sprengen, - es gibt aber
Rubriken, - in denen mein Gesamtwerk einsichtig ist ("Eigenes Gedankengut"). -



Gerne einige Links, aber bitte nicht Unmengen von neuen Themen.

Zitat
Gepostet von Adamon
Meiner bisherigen Beobachtung nach ist es förderlicher, über das Net mit suchenden Gehirnen
Austausch zu pflegen, als Bücher auf den Markt zu bringen, - es geht mir nicht um meine Wichtigkeit
als Literat in dieser Welt, sondern um meine Funktion als Mitschöpfer derselben. -



Das entspricht nun überhaupt nicht dem Sinn dieses Forums, das sich als Anlaufstelle für veröffentlichungswillige Neu- und Jungautoren sieht.

Zitat
Gepostet von Adamon
"EL DORADO" bezeichnet in diesem Sinne weniger "ein Land der Sehnsucht unserer Ahnen",
- als etwas, was wir alle gemeinsam wiedererinnern, und damit wieder entstehen lassen können,
- und so ist es auch mit "EDEN". -



"EL DORADO" wird hier als der Ort gesehen, an dem Neuautoren eventuell ihren "Schatz" finden, eine Stelle, an der sie das ihnen wichtige Buch verlegen lassen können.

Fazit:

Du kannst gerne einige Links setzen, auch hier an dieser Stelle weiter schreiben, bis zu drei neue Themen gestehe ich dir locker zu,wenn etwas überhand nimmt werde ich mich dazu äußern und evtl begrenzen.

LG

Harald


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1699 Themen und 3574 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen